UniMac®bietet innovative Lösungen für Wäschepflege

Heutzutage lagern viele Hotels und Restaurants ihre Wäschedienstleistungen aus. In einigen Fällen jedoch gibt es neue Entwicklungen in der Wäschereitechnik, die es nahelegen, dass es besser ist die Geräte im Haus zu haben, wie im Artikel „Spülen und wiederholen“ im Magazin „Foodservice Consultant“ erwähnt.

Der Reiz an der Auslagerung ist der günstige Preis, zudem ist das Problem ist außer Sicht. Sie sind jedoch hinsichtlich der Qualität der Wäsche eingeschränkt, die bei einem Anbieter verfügbar ist sowie durch die Qualität ihrer Reinigungsverfahren.

Die jüngsten Entwicklungen in der Wäschereitechnik konzentrierten sich stark auf Kosteneffizienz und einfache Handhabbarkeit, wodurch eine hauseigene Wäscherei zu einer sinnvollen Option wird. Heute können Waschschleuderautomaten die Menge an Wasser, Energie und Chemikalien an jede Ladung anpassen und optimale Ergebnisse auf die beste und schnellste Art gewährleisten. Einfache Handhabbarkeit hat auch beim Innovationsprozess für Gerätehersteller Priorität. Häufig werden die Maschinen von unerfahrenem Personal ohne spezielle Schulung oder profunde Kenntnisse der verschiedenen Textilien verwendet. Ferner werden wir auf Eigentümer treffen, die sich mithilfe von Daten einen Überblick über ihre Wäschebetriebe verschaffen, um die Effizienz zu maximieren.

„Unsere inverterbetriebenen Maschinen verfügen über starke Steuerungssysteme, die es Benutzern ermöglichen, personalisierte Programme einzustellen, die speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Die benutzerfreundliche Schnittstelle umfasst visuelle Hilfsmittel für die Auswahl des richtigen Waschgangs“, sagte Christophe Sisternas, Vizepräsident der Marketing-Abteilung bei Alliance Laundry Systems. „Das Hauptaugenmerk liegt auf einfacher Handhabbarkeit, Geräuscharmut, einer großen Tür für leichten Zugang, effizientem Stromverbrauch und Flexibilität. Für uns ist es ein Zeichen von Erfolg, wenn Vorgesetzte den Waschprozess nicht bemerken, weil er leicht vonstattengeht und gut funktioniert“, sagte Sisternas.

Die Möglichkeit, Komponenten hinzuzufügen, um die Wiederverwendung von Wasser zu ermöglichen, damit die Endspülung für den Vorwaschzyklus der nächsten Ladung verwendet werden kann oder Wärmetauschersysteme für Trockner, um das Heizen eines Hotels zu unterstützen sind Entwicklungen, die dazu beitragen, die Energieeffizienz zu steigern. Daher machen sie eine hauseigene Wäscherei zu einer kosteneffizienteren Option als eine Auslagerung.

In Zukunft werden wir weitere Änderungen bei computerisierten Steuerungssystemen und der Verwendung von Daten erleben, da Maschinen immer intelligenter werden und vorhersagen können, wie der Waschprozess am effizientesten durchgeführt werden kann. Die Innovationsmöglichkeiten sind noch lange nicht erschöpft, aber hauseigene Wäschereien können für viele Gastronomiebetriebe grundlegende Veränderungen bewirken.

„Wir konzentrieren uns voll auf den Bereich Wäscherei, daher ist es unsere Aufgabe, sicherzustellen, dass die Kunden beste Voraussetzungen haben, um den höchstmöglichen Durchsatz sowie maximale Effizienz zu erzielen“, so Sisternas.